Liebe Kollegin, lieber Kollege,
Was kostet es mich, ver.di-Mitglied zu werden?
 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt nach § 14 der ver.di-Satzung pro Monat 1 Prozent des regelmäßigen monatlichen Bruttoverdienstes. 

Für Rentner/innen, Pensionär/innen, Vorruheständler/innen, Krankengeldbezieher/innen und Erwerbslose beträgt der Monatsbeitrag 0,5 Prozent des regelmäßigen Bruttoeinkommens. Der Mindestbeitrag beträgt 2,50 Euro monatlich. 

Für Hausfrauen/Hausmänner, Schüler/innen, Studierende, Wehr-/Zivildienstleistende, Erziehungsgeldempfänger/innen und Sozialhilfeempfänger/innen beträgt der Beitrag 2,50 Euro monatlich. 

Jedem Mitglied steht es frei, höhere Beiträge zu zahlen. 

Acht gute Gründe Mitglied zu werden 

1. Rechtsschutz 

Haben Sie Streit mit dem Arbeitgeber, fürchten um Ihren Arbeitsplatz oder fühlen sich ungerecht behandelt? Für Gewerkschaftsmitglieder gibt es einen kostenfreien Rechtsschutz. Er hilft bei juristischen Auseinandersetzungen rund um das Arbeitsleben. Bei Meinungsverschiedenheiten mit der Berufsgenossenschaft oder der Sozialversicherung hilft der Sozialrechtsschutz – ebenfalls kostenfrei. 

2. Tarifliche Leistungen 

Die von den DGB-Gewerkschaften ausgehandelten Tarifverträge bieten viele Vorteile. Nur Mitglieder haben einen Rechtsanspruch auf alle Leistungen aus den Tarifverträgen. 

3. Unterstützung bei Tarifkonflikten 

Beim Arbeitskampf kann es hart zu Sache gehen. Die Gewerkschaften unterstützen ihre Mitglieder bei Streik, Aussperrung und Maßregelungen durch den Arbeitgeber. 

4. Qualifizierung und Weiterbildung 

Fortbildung wird immer wichtiger. Die Gewerkschaften bieten ihren Mitgliedern Seminare zu betrieblichen und gesellschaftspolitischen Themen. Auch Eltern können diese Fortbildungsmöglichkeiten nutzen, denn in vielen Seminaren wird für die Betreuung der Kinder gesorgt. 

5. Freizeit-Unfallversicherung 

Eine Freizeit- und Unfallversicherung ist bei vielen Gewerkschaften Standard und im Mitgliedsbeitrag enthalten. Wenn Sie in der Freizeit einen Unfall haben und stationär behandelt werden müssen, bekommen Sie ein Unfall-Krankenhaustagegeld. Bei schweren Schicksalsschlägen gibt es eine Invaliditäts- oder Todesfallentschädigung. 

6. Beratung und Information 

Welche Rechte sichert mir der Tarifvertrag? Welche Ansprüche hab ich bei Arbeitslosigkeit? Wie sieht es mit der betrieblichen Altersvorsorge aus? In ihren kostenfreien Informationsbroschüren und Mitgliedszeitschriften informieren die DGB-Gewerkschaften ihre Mitglieder laufend über aktuelle Sachthemen und bieten praktische Tipps für den Betriebsalltag. Wer konkrete Fragen hat, kann sich von den Kolleginnen und Kollegen der DGB-Gewerkschaften individuell und kompetent beraten lassen. 

7. Spezialservice und Sonderkonditionen 

In einigen DGB-Gewerkschaften gibt es Sonderkonditionen für die Mitglieder, z. B. bei Reisen, beim Autokauf, bei der Autoversicherung oder beim Handytarif. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei den Gewerkschaften. 

8. Politische Arbeit 

Die Gesellschaft muss solidarisch zusammenhalten, Arbeit und Einkommen müssen gerecht verteilt werden, die Schwachen brauchen Schutz – dafür kämpft der DGB als Bund der Gewerkschaften. Die Stärke der DGB-Mitgliedsgewerkschaften in der politischen Arena erwächst aus ihrer Mitgliederzahl. Sieben Millionen Mitglieder sichern den Gewerkschaften beträchtlichen Einfluss auf die Politik. Und je mehr wir sind, desto größer sind unsere Möglichkeiten. 

macht-immer-sinn.de

ver.di Kampagnen